ÜBER 1000STORIES

Everyday Americans – Die USA vor 10 Jahren

September bis November 2007

Im Herbst vor genau 10 Jahren ist der Dokumentarfilmer Florian Thalhofer durch die USA gereist. Auf einem Motorrad, mit Kamera und Computer ausgerüstet. Es ging auf die Reise, um zu ergründen, wie die ganz normalen Amerikaner ticken – die Menschen, die abseits der großen Städte in den ländlichen Gebieten der USA leben.

Everyday Americans

Diese einfachen Menschen im ländliche Amerika, hatten damals wie heute  großen Einfluß auf die Politik der ganzen Welt. Mit ihrem Wahlverhalten haben sie wesentlichen Anteil daran, zu bestimmen, wer Präsident wird – und wer Präsident der USA ist, beeinflusst das Leben auf dem gesamten Planeten.

1 1/2 Monate dauerte die Reise, jeden Tag führte er lange Gespräche mit den Menschen die er unterwegs traf. Jeden Abend hat Florian Thalhofer Ausschnitte der Geschichten des Tages in Netz gestellt.

September bis November 2017

Heute, 10 Jahre später, ist das Leben der everyday Americans – der ganz normalen Amerikaner – wieder im Zentrum der Aufmerksamkeit. Wieder haben sie einen Präsidenten gewählt, der die Welt in Atem hält. Damals George W. Bush, heute Donald Trump.

Neue Geschichten von damals

Bis Mitte November werden auf 1000STORIES.COM jeden Tag neue Geschichten von damals veröffentlich. Florian Thalhofer sichtet 10 Jahre später das 2007 aufgenommene Roh-Material und schneidet daraus neue Clips. Sie könnten aktueller nicht sein.

Ergänzt und kommentiert werden die Geschichten vom Autor selbst, 10 Jahre später, erzählt er auch die Geschichte hinter der Geschichte.