Darren

Upper Sandusky, Ohio

Ein alter Mann sitzt im Schatten eines großen Ladenschildes, isst Chips und trinkt Limonade. Tasty Pastry steht auf dem Schild. Nur ein Mensch ist im Laden, Darren Perry, er arbeitet hier. Darren ist 17. Ich bestelle ein Barbecue Chicken Sandwich und einen Brownie. „Nur ein Sandwich?“ fragt Darren. „Wie groß ist es?“ frage ich zurück und Darren zuckt mit den Schultern. „Normale Größe“, sagt er und schaut ein wenig unsicher.

Darren arbeitet sechst Tage die Woche hier. Nach der Schule. Darren steht morgens um 6 Uhr auf, die Schule geht von 8 Uhr bis 14:45 Uhr. Danach steht Darren bei Tasty Pastery hinter der Theke – bis 23 Uhr. Er muss noch Schularbeiten machen, bevor er ins Bett geht. 6 Dollar 85 verdient Darren pro Stunde. Auf ungefähr 800 Dollar kommt er so im Monat. Er gibt es seinen Eltern die tun es auf ein Sparbuch – fürs College.

Doch Darren will gar nicht aufs College, er möchte Automechaniker werden. Fast alle in seiner Familie haben etwas mit Automobilen zu tun. Seinem Onkel gehört der Auto-Ersatzteil-Laden am Ende der Straße. Darren liebt Autos. Sein ganzer Stolz steht auf dem Parkplatz vor dem Laden. Ein roter Dodge Avenger. „Das ist ein Sportwagen“ – sagt Darren. Er ist heute das erste Mal damit zur Arbeit gefahren. Zwei Wochen lang haben er und sein Vater den Wagen hergerichtet. Sein Vater hat ihm verboten, mit dem Auto die Stadt zu verlassen. Er will erst sicher sein, dass alles gut funktioniert. Nicht dass sein Sohn irgendwo liegen bleibt – da draußen.